Trainingszeiten

Dienstag
19.45 Uhr - 22.00 Uhr
Donnerstag
19.45 Uhr - 22.00 Uhr

Spendenkonto Jugend

Kennwort:
Das Spendenkonto erfragen Sie bitte beim Abteilungsleiter oder in der Geschäftsstelle

1. Mannschaft (Regionalliga SW) 4. Mannschaft (Bezirksklasse Ost)
2. Mannschaft (Landesliga Gr.2) 5. Mannschaft (Kreisliga B Ost)
3. Mannschaft (Bezirksliga) 6. Mannschaft (Kreisklasse C Ost)
Herren I gegen SV Salamander Kornwestheim     9:5
TTC Singen gegen Herren I     4:9
Herren II gegen TG Donzdorf III     9:3
TSV Stuttgart-Mühlhausen II gegen Herren III     1:9
FC Spraitbach gegen Herren V     3:9
TSV Alfdorf II gegen Herren VII     6:9

SVP baut Tabellenführung in der Regionalliga mit 2 Siegen aus
Unser SVP-Team schwimmt weiterhin auf einer Erfolgswelle und hat am Wochenende mit 2 weiteren Siegen gegen Kornwestheim und in Singen,  sein Punktekonto auf 8:0 ausgebaut und damit wieder souverän die Tabellenspitze erklommen!
Am Samstag gastierte das Team aus Kornwestheim in der Hohberg-Sporthalle und es kam wie erwartet, zu einem ganz harten und engen Match, in dem der SVP in den Doppeln mit 2:1 in Führung ging, da sowohl Magyar/Kovacs, als auch Tran/Chamorro ihre Matches gewinnen konnten und nur Tomoike/Schaal gegen das Spitzendoppel der Gäste knapp im 5. Satz verloren. Magyar beherrschte dann Steinle klar, während Kovacs nach einer 1:0-Satzführung sich noch geschlagen geben mußte gegen den Spitzenspieler der Gäste, Carlos Ishida. Tomoike schoß dann Moravec regelrecht von der Platte und der 16-jährige Tobias Tran lieferte dem Bundesligaerfahrenen David Marek ein ganz enges Match, das er dann jedoch in 4 knappen Sätzen verlor, so daß es 4:3 für den SVP stand. Chamorro gewann dann gegen einen der besten Rollstuhl-Tischtennisspieler der Welt, Thomas Brüchle und Marcel Schaal rang Lukacs in 5 Sätzen nieder, nachdem er die Sätze 2 + 3 klar verloren hatte, sich dann aber enorm steigerte und sich den 4. + 5. Satz noch deutlich holte und somit das Ergebnis nach dem ersten Durchgang auf 6:3 ausbaute.
Magyar fand dann gegen Ishida keinerlei Einstellung und verlor deutlich 0:3, während Kovacs gegen Steinle doch etwas überraschend im 5. Satz, nach einer 2:1-Satzführung knapp verlor, so daß es bei 6:5 wieder sehr knapp wurde und man befürchten mußte, daß Marek gegen Tomoike für den Ausgleich sorgen würde, wo-nach es nach den beiden knapp verlorenen Sätzen von Edu auch aussah. Dann steigerte sich der 18-jährige aber nochmals enorm und gewann die nächsten 3 Sätze, wobei er seinem Gegner im Entscheidungssatz nicht den Hauch einer Gewinnchance beim 11:4-Sieg ließ. Seine sehr gute Form bestätigte dann Tobias Tran mit einem sehr deutlichen 3:0 gegen Moravec und Chamorro setzte mit einem weiteren klaren 3:0-Sieg den Schlußpunkt zum 9:5-Sieg unseres Teams.
 Am Sonntag mußte man dann gleich zum nächsten Match nach Singen reisen. Auch dort ging unser SVP-Team in den Doppeln mit 2:1 in Führung, wobei der 3:2-Sieg von Chamorro/Schaal gegen das Spitzendop-pel der Gastgeber mit dem überragenden Adam Robertson schon eine große Überraschung darstell-te.Kovacs bot dem walisischen Spitzenspieler Robertson dann absolut Paroli, mußte aber nach einer 1:0-Satzführung die nächsten beiden Sätze jeweils in der Verlängerung abgeben und verlor dann auch den 4. Satz. Magyar lieferte dann dem sehr starken Roman Rosenberg ein hervorragendes Match und kämpfte ihn nach 0:1-Rückstand noch mit 3:1 Sätzen nieder, so daß die knappe SVP-Führung weiterhin Bestand hat-te.Tobias Tran zeigte dann gegen den Abwehrkünstler Vasdaris, daß er trotz seiner erst 16 Jahre auch schon gegen eine solche „Gummiwand“ die richtigen Mittel findet und bezwang ihn 3:1 und Tomoike ließ einen kla-ren 3:0-Sieg folgen, ebenso wie Chamorro. Sehr gute Nerven bewies dann wieder einmal Marcel Schaal, der gegen Moosmann bereits mit 0:2 Sätzen zurücklag, sich dann aber enorm steigerte und seinem Gegner in den nächsten 3 Sätzen keine Chance mehr ließ, so daß es nach dem ersten Durchgang bereits 7:2 für den SVP stand.
Im Spitzenpaarkreuz mußten sich dann Magyar und Kovacs gegen Robertson und Rosenberg trotz sehr guten Leistungen geschlagen geben, wobei Kovacs eine 2:1-Satzführung nicht ins Ziel brachte. Da dann jedoch Tomoike mit einem weiteren sehr deutlichen 3:0 und Tobi Tran mit einem 3:1 zwei weitere Siege ein-fahren konnten, stand der 9:4-Sieg des SVP fest, womit das Team seine blütenweiße Weste verteidigen konnte.
Einzelergebnisse
SVP – Kornwestheim 9:5: Magyar/Kovacs – Steinle/Marek 3:1, Tomoike/Schaal – Ishida/Lukacs 2:3, Tran/Chamorro – Moravec/Brüchle 3:0, Magyar – Steinle 3:0, Kovacs – Ishida 1:3, Tomoike – Moravec 3:0, Tran – Marek 1:3, Chamorro – Brüch-le 3:0, Schaal – Lukacs 3:2, Magyar – Ishida 0:3, Kovacs – Steinle 2:3, Tomoike – Marek 3:2, Tran – Moravec 3:0, Chamorro – Lukacs 3:0
TTC Singen – SVP 4:9: Robertson/Moosmann – Chamorro/Schaal 2:3, Vasdaris/Dannegger – Magyar/Kovacs 0:3, Rosenberg/Loss – Tomoike/Tran 3:0, Robertson – Kovacs 3:1, Rosenberg – Magyar 1:3, Vasdaris – Tran 1:3, Dannegger – Tomoike 0:3, Moosmann – Schaal 2:3, Loss – Chamorro 0:3, Robertson - Magyar 3:1, Rosenberg – Kovacs 3:2, Vasdaris – Tomoike 0:3, Dannegger – Tran 1:3

TSV Alfdorf II  gegen Herren VII   6:9
Zweiter Sieg im dritten Spiel war von der neu gebildeten VII. Mannschaft nicht unbedingt zu erwarten. Nach den drei Eingangsdoppeln stand es nach Siegen von Helmuth Klein mit Oswald Mayer sowie Hans-Peter Seibold mit Felix Burkhardt bei einer Niederlage von Wolfgang Eberl mit
Noah Mann 2:1. Im vorderen Paarkreuz hatte weder Helmuth Klein noch Wolfgang Eberl nichts zu bestellen und mussten ihre Spiele abgeben. Postwendend  gewannen Oswald Mayer und Hans-Peter Seibold ihre Spiele deutlich. Im hinteren Paarkreuz beherrschten Felix Burkhardt und Noah
Mann, unsere beiden Jugendersatzspieler, ihre Gegner nach belieben und gewannen jeweils 3:0 und wir führten nach dem ersten Durchgang 6:3. Im vorderen Paarkreuz setzte es im zweiten Durchgang wieder zwei Niederlagen durch Wolfgang Eberl und Helmuth Klein der allerdings sein Spiel gegen die Nr. 1 von Alfdorf erst nach harter Gegenwehr im 5. Satz abgeben musste. Zwischenstand somit nur noch 6:5. Als dann auch noch Oswald Mayer sein Spiel abgeben musste war es Hans-Peter Seibold, Felix Burkhardt und Noah Mann vorbehalten, den Sack zu zumachen. Hans-Peter musste allerdings hart kämpfen und konnte sich erst in der Verlängerung des 5. Satzes durchsetzen wogegen unsere beiden Jugendersatzspieler Felix Burkhardt und Noah Mann ihre Spiele deutlich nach Hause brachten und somit haben diese Drei 7 der 9 Punkte geholt. Jetzt muss gegen Lautern im nächsten Spiel nachgelegt werden um sich im vorderen
Tabellendrittel zu etablieren.
Es spielten: Helmuth Klein, Wolfgang Eberl, Oswald Mayer, Hans-Peter Seibold, Felix Burkhardt und Noah Mann

Vorschau auf das nächste Wochenende
Do.,  10.10.2019     19:00 Uhr  Herren VI gegen SG Bettringen IV
Sa.,  12.10.2019     18:00 Uhr  TV Oeffingen gegen Herren III
So.,  13.10.2019     16:00 Uhr  SPORTVG Feuerbach gegen Herren II

SV Plüderhausen e.V., Brückenstr.16, 73655 Plüderhausen - Copyright © 2016 -