Trainingszeiten

Dienstag
19.45 Uhr - 22.00 Uhr
Donnerstag
19.45 Uhr - 22.00 Uhr

Spendenkonto Jugend

Kennwort:
Das Spendenkonto erfragen Sie bitte beim Abteilungsleiter oder in der Geschäftsstelle

SVP gewinnt in Birkmannsweiler 9:2!!!
Daß das SVP-Team beim Lokalrivalen in Birkmannsweiler so hoch gewinnen würde, hatte wohl niemand für möglich gehalten. Aber mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung hat unser Oberliga-Team dies geschafft und damit die Tabellenführung mit nun 11:1 Punkten vor dem neuen Tabellenzweiten Ettlingen (9:3) ausgebaut.
Daß dieser Sieg so hoch ausfallen würde, war am Anfang überhaupt nicht zu ahnen, da beide Eingangsdoppel eigentlich fast schon für die Gastgeber entschieden waren, da Juzbasic/Seibot gleich 3 Matchbälle abwehren mußten und Huzjak/Tietze im Entscheidungssatz bereits mit 3:9 zurück lagen, ehe beide ihre Partien noch drehen konnten. Wesentlich klarer waren die nächsten Spiele, als das 3. Doppel Schaal/Blagojevic sein Match mit 3:1 gewinnen konnte, ehe im Spitzenpaarkreuz Juzbasic und Huzjak ohne Probleme ihre Partien mit 3:0 nach Hause brachten. Besonders zu erwähnen ist dabei die absolute Superleistung von Josip Huzjak gegen den sehr starken Zavoral.
Als dann auch noch Marcel Schaal sein Match sicher mit 3:1 gewinnen konnte, stand es fast sensationell nicht weniger als 6:0 für uns! In einem sehr ausgeglichenen Spiel mußte sich dann Petr Seibot trotz einer 2:1 Satzführung und 8:4-Führungen in den Sätzen 4 + 5 doch noch geschlagen geben gegen Teliysky.
Da aber danach Stefan Tietze in einem knappen Match und Blago klar gewinnen konnten, stand es vor dem Spitzeneinzel bereits 8:1. Das Match zwischen den beiden Nr. 1-Akteuren Juzbasic und Zavoral lief dann wie zu erwarten war auf einem sehr hohen Niveau ab, wobei sich Zavoral in 4 hart umkämpften Sätzen im Endeffekt durchsetzen konnte.
Nun lag es an Josip den Sack endgültig zuzumachen, was ihm mit einer weiteren sehr guten Leistung gegen Jezo auch gelungen ist, womit der in dieser Höhe niemals erwartete 9:2-Sieg in trockenen Tüchern war, so daß der ebenfalls klare 3:0-Sieg von Seibot gar nicht mehr in die Wertung kam.
Nach einer Woche Pause geht es dann am 26.11. nach Kirchheim, die jetzt durch die Genesung ihrer Nr. 1 wesentlich stärker geworden sind. Und dann kommt es am Samstag, 3.12. um 18.30 Uhr in unserer Hohberg-Sporthalle zum Schlagerspiel zwischen den beiden Spitzenreitern SVP und Ettlingen, in dem man ganz sicher erneut ein sehr enges Match mit TT auf hohem Niveau erwarten kann

SF Steinenberg gegen Herren VI 9:4
Bereits bei den Eingangsdoppel gerieten wir in Rückstand. Nachdem dann auch noch die folgenden drei Spiele verloren gingen lagen wir schnell mit 1:5 im Rückstand. Durch Siege von Oswald Mayer und Hans-Peter Seibold keimte bei uns kurz Hoffnung auf, die aber nur von kurzer Dauer war da Helmuth Klein auch sein zweites Einzel verlor. Da anschließend nur noch Klaus Uecker sein Einzel gewinnen konnte stand das Endergebnis von 4:9 fest.
Es spielten: Helmuth Klein, Klaus Uecker, Oswald Mayer, Wolfgang Pigorsch, Domenico Battaglia und Hans-Peter Seibold

SVP baut mit 9:4-Sieg in Kirchheim Tabellenführung aus
Mit einem weiteren Sieg baute das SVP-Team seine Punktebilanz auf nun 13:1 aus und liegt weiterhin souverän an der Spitze der Oberliga.
Zu Beginn des Spiels sah es allerdings nicht nach einem klaren Sieg für uns aus, denn trotz guter Leistung verloren Huzjak und Ersatzmann Markus Mohr ihr Doppel mit 9:11 im 5. Satz und sehr überraschend verloren auch Juzbasic/Seibot ihr Match, so daß es gleich 2:0 für Kirchheim stand. Als dann auch noch Marcel Schaal/Blagojevic die ersten beiden Sätze klar verloren, sah es ganz trübe aus. Die beiden konnten sich jedoch steigern und die nächsten 3 Sätze gewinnen und somit verkürzen.
Im Spitzenpaarkreuz gewannen dann Juzbasic und Huzjak ihre Spiele und brachten den SVP zum ersten Mal in Führung, die Petr Seibot mit einem klaren 3:0-Sieg noch weiter ausbaute. Marcel Schaal mußte dann gegen seinen "Angstgegner" Klyeisen antreten und es lief wie immer, Marcel verlor die ersten beiden Sätze und lag im 3. Satz 4:8 zurück. Dann jedoch konnte er sich steigern und diesen Satz noch in der Verlängerung gewinnen und auch die nächsten beiden Sätze und konnte so Klyeisen zum 1. Mal besiegen und den Vorsprung seines Teams auf 5:2 ausbauen.
Markus Mohr hielt dann gegen den starken Hummel zwar gut mit, mußte sich aber letztendlich doch geschlagen geben aber "Blago" stellte mit seinem klaren Sieg den alten Abstand wieder her.
Daß dann Ivan in einem sehr engen Match nach 2:1-Satzführung noch mit 2:3 gegen Geßler verlor, war schon eine große Überraschung. Josip konnte dann jedoch nach Anfangsschwierigkeiten Gantert noch klar schlagen und das Ergebnis auf 7:4 stellen, womit es an Seibot und Marcel Schaal lag, den Sack zuzumachen. Dies gelang ihnen dann auch mit jeweiligen 3:1-Siegen und stellten den 9:4-Sieg sicher.

SV Plüderhausen VI gegen TV Hebsack III 9:3
Gegen Tabellenletzten wollten wir nichts anbrennen lassen und gingen voll motiviert in die Begegnung. Nachdem alle 3 Eingangsdoppel von uns deutlich gewonnen wurden war der Grundstein zum Sieg bereits gelegt. Im vorderen Paarkreuz gab es dann eine Punkteteilung, Helmuth Klein gewann deutlich, Klaus Uecker verlor etwas unglücklich. Da dann die nächsten vier Spiele durch Oswald Mayer, Michael Reißig, Wolfgang Pigorsch und Domenico Battaglia klar gewonnen wurden führten wir mit 8:1. Es lag nun an Helmuth Klein den Siegpunkt einzufahren. Leider verlor er nach großem Kampf und anfänglicher Führung im 5. Satz das Spiel. Durch eine weitere Niederlage von Klaus Uecker stellte dann aber Oswald Mayer mit einem klaren Sieg den Endstand her.
Es spielten: Helmuth Klein, Klaus Uecker, Oswald Mayer, Michael Reißig, Wolfgang Pigorsch und Domenico Battaglia

Unsere beiden Mädchen hatten an diesem Samstagmorgen ein volles Programm, sie mussten gegen vier Mädchen antreten. D.h. neben dem obligaten Doppel musste jede vier Einzel bestreiten. Diese Aufgabe lösten Pia Seefried und Leni Grohmann mit Bravour. Pia gewann drei, Leni zwei der jeweils vier Einzel und zusammen das Doppel. Dieser Sieg bescherte den Mädchen ein ausgeglichenes Punktekonto und in der Tabelle einen Platz im Mittelfeld.
Gratulation für die beiden bis dato erzielten Siege.
Es spielten: Pia Seefried und Leni Grohmann

SV Plüderhausen e.V., Brückenstr.16, 73655 Plüderhausen - Copyright © 2016 -