Trainingszeiten

Dienstag
19.45 Uhr - 22.00 Uhr
Donnerstag
19.45 Uhr - 22.00 Uhr

Spendenkonto Jugend

Kennwort:
Das Spendenkonto erfragen Sie bitte beim Abteilungsleiter oder in der Geschäftsstelle

TTC Bietigheim-Bissingen gegen Herren I 6:9
In einem Super-Match mit Tischtennis auf äußerst hohem Niveau, hat unser Team die sehr starke Mannschaft aus Bietigheim-Bissingen mit 9:6 bezwungen und damit ihre weiße Weste und die Tabellenführung mit nun 6:0 Punkten verteidigt.
Entscheidenden Anteil an diesem Erfolg hatten unser Abwehr-Ass Josip Huzjak und unser Marcel Schaal, die jeweils - z.T. sehr überraschend - mit überragenden Leistungen ihre beiden Einzel gewinnen konnten. Aber auch alle anderen Akteure steuerten zumindest einen Punkt zu diesem Erfolg bei.
In der Eingangsdoppeln konnten sich Juzbasic/Seibot gegen die sehr jungen Pelz/Engelhardt klar in 3 Sätzen durchsetzen, während die beiden anderen Paarungen jeweils in 4 Sätzen verloren, so daß die Gastgeber mit 2:1 in Führung gingen. Danach kam es zur ersten Überraschung, als Josip die erstmals eigesetzte Nr. 1 der Bietigheimer, den jungen Koreaner Yan, Tzu-Yi, in einem mit Klasse-Ballwechseln gespickten Match in 4 knappen Sätzen bezwingen konnte. Da sich auch Ivan gegen Pelz im 5. Satz durchsetzen konnte, ging der SVP erstmals mit 3:2 in Führung.
Nun war man gespannt, wie sich Petr Seibot und Marcel Schaal im mittleren Paarkreuz gegen die sehr starken Mozza Bojic und den Schweden Sandell schlagen würden. Zur großen Überraschung konnte sich Marcel mit hervorragendem Spiel und sehr kluger Taktik gegen Sandell in 3 Sätzen durchsetzen. Da sich dann auch Seibot nach einem 1:2-Satzrückstand gegen Bojic sehr steigerte und sein Match noch drehen konnte, wuchs der Vorsprung auf ein niemals erwartetes 5:2.
Umgekehrt lief es dann bei Fabian Rieger, der sein Spiel gegen Herbrik nach einer 2:1-Satzführung noch im Entscheidungssatz verlor. Da aber Alex Blagojevic gegen den 13-jährigen Engelhardt 3:0 gewinnen konnte, blieb der Vorsprung mit 6:3 in gleichem Abstand erhalten.
Nun kam es zum Spitzenspiel zwischen Ivan und Yang. Was den Zuschauern in diesem Match geboten wurde, war Tischtennis vom Allerfeinsten. Die Vorhand und Rückhand-Duelle der beiden rissen die TT-Freunde immer wieder zu Beifallsstürmen hin. Leider mußte sich Ivan dann aber nach gewonnenem 1. Satz in 3 hart umkämpften knappen Sätzen geschlagen geben. Josip Huzjak sorgte dann jedoch mit einem 3:1-Sieg gegen den jungen Pelz dafür, daß der Abstand beim 7:4 gleich blieb.
Petr Seibot mußte danach gegen Sandell seine erste Saison-Niederlage einstecken, als er mit dem Spiel des Schweden überhaupt nicht zurecht kam. Glücklicherweise hatte aber Marcel einen absoluten "Sahnetag" erwischt und kämpfte auch den favorisierten Mozza Bojic mit hervorragendem Spiel in 3 Sätzen nieder und sorgte so für einen 8:5-Vorsprung des SVP.
Fabi Rieger brachte dann den SVP-Sieg mit einem hart erkämpften Sieg in 3 knappen Sätzen gegen Engelhardt unter Dach und Fach, so daß die knappe 4-Satz-Niederlage von Blago gegen Herbrik - 2 Sätze verlor er mit 16:18 + 15:17 - nur noch statistischen Wert hatte und das Endergebnis 9:6 lautete.
Das nächste Spiel folgt nun am 30.10. in Donzdorf und alle TT-Freunde aus Plüderhausen und Umgebung sollten sich heute schon den 5.11.16 vormerken, wenn es um 18.30 Uhr in unserer Hohberg-Sporthalle zum nächsten Knaller gegen Gnadental mit ihrem "Riesen" Gao Peng kommt, denn auch in diesem Match wird es erneut zu hervorragendem TT kommen.


SV Plüderhausen VI gegen SG Schorndorf IV 0 : 9
Wir kamen gegen den Absteiger aus der Kreisliga B schwer unter die Räder. Daß es aber letztendlich so deutlich wurde lag aber auch daran, dass zwei Spieler krankheitsbedingt nicht ihre gewohnte Leistung bringen konnten und 3 Spiele unglücklich verloren gingen.
Es spielten: Helmuth Klein, Klaus Uecker, Oswald Mayer, Wolfgang Pigorsch, Domenico Battaglia und Vincenzo Di Carlo

SV Plüderhausen I gegen TB Untertürkheim 9:2
Mit einem in der Höhe überraschenden 9:2-Sieg im 1. Heimspiel der neuen Saison gegen den TB Untertürkheim, hat unser Team einen perfekten Start in die neue Spielzeit hingelegt und steht mit 4:0 Punkten an der Tabellenspitze.
Was den Zuschauern am Samstagabend geboten wurde, war Tischtennis vom Allerfeinsten und alle TT-Freunde waren höchst begeistert. Gleich in den 3 Eingangsdoppeln ging es zur Sache und sowohl Juzbasic/Seibot, die zwar 3:1 gewannen, wobei aber die Sätze 3 + 4 jeweils mit 2 Punkten Unterschied entschieden wurden, als auch Huzjak/Blagojevic die sich im Entscheidungssatz in der Verlängerung mit 12:10 durchsetzten, kam es zu äußerst spannenden Matches. Nur Schaal/Rieger konnten sich klar in 3 Sätzen gegen ihre Gegner durchsetzen und so zum wohl schon vorentscheidenden 3:0 erhöhen.
Neuzugang Juzbasic schoß dann die Nr. 2 der Gäste Szabo förmlich von der Platte und begeisterte die Zuschauer bei seinem 3:0-Sieg. Daß es Huzjak gegen den früheren Weltklassespieler Vasile Florea sehr schwer haben würde, war von vornherein klar und er mußte sich auch mit 1:3 geschlagen geben. Danach zeigte der 2. Neuzugang Petr Seibot, wie stark er auch gegen Defensivspieler agieren kann und "zerlegte" den erfahrenen Petar Dordevic nach allen Regeln der Kunst und gab in den 3 Sätzen insgesamt lediglich 12 Punkte ab.
Wesentlich spannender ging es dann im Match von Marcel Schaal gegen den Ex-Urbach Oljeg Basaric zu. Wie immer mußte Marcel alles geben, um gegen diesen gefährlichen Abwehrrecken zu bestehen. Er schaffte dies aber mit überlegtem Spiel und herrlichen Ballwechseln, wovon man einen sensationellen davon nicht einmal in der Bundesliga bewundern konnte, mit einem 3:1-Sieg und baute so den SVP-Vorsprung weiter aus.
Wie erwartet konnten sich dann "Blago" und Fabian Rieger im hinteren Paarkreuz jeweils klar mit 3:0-Siegen gegen ihre Gegner durchsetzen und erhöhten damit auf 8:1.
Jetzt kam es zum Spitzenspiel zwischen Ivan und Florea, der nach wie vor vor allem mit seinen sehr gefährlichen Aufschlägen punktet. Nach einer 2:0-Satzführung für Florea konnte Ivan ausgleichen , wobei jeder Satz sehr umkämpft und knapp war. Ebenso verlief der entscheidende 5. Satz, in dem Ivan bei 10:8 zwei Matchbälle hatte, diese aber bei Aufschlag Florea nicht verwerten konnte und sich nach einem weiteren Matchball doch noch mit 11:13 geschlagen geben mußte.
Nun lag es an Josip den Sack mit einem Sieg über Szabo zuzumachen. Dies gelang ihm in einem weiteren 5-Satz-Match, in dem er schon mit 1:2 Sätzen zurücklag, mit einem 11:8 im Entscheidungssatz, womit der 9:2-Sieg des SVP-Teams perfekt war.

SV Plüderhausen V gegen SG Schorndorf III 9:7
Gegen die favorisierten Gäste konnten zu Beginn 2 Eingangsdoppel gewonnen werden. Im vorderen Paarkreuz kam es zu einer Punkteteilung. Anschließend konnten im mittleren Paarkreuz beide Spiele gewonnen werden. Der weitere Verlauf der Begegnung war wieder ausgeglichen. Beim Zwischenstand von 8:4 schien die Begegnung schon entschieden, doch die folgenden 3 Begegnungen gingen verloren. Somit musste die Entscheidung im Schlussdoppel fallen. Dies konnten wir überraschend deutlich mit 3:0 für uns entscheiden.
Es spielten: Matthias Dilger, Manuel Daiss, Roland Heinrich, Elias Teeg, Steffen Nothdurft, Fabian Neurohr.

SV Plüderhausen e.V., Brückenstr.16, 73655 Plüderhausen - Copyright © 2016 -