Am Sonntag, den 30.09.2018 richtete die LG Limes-Rems im Wittumstadion Urbach den 5. Teil der Team-Liga für die 3 Altersklassen U8, U10 und U12 aus. Dies war die Abschlussveranstaltung und es ging auch um die Vergabe der Kreismeistertitel. Bei herrlichem Wetter, nach noch Frost am Morgen beim Aufbau, erlebten wir spannende Wettkämpfe.
Insgesamt waren 346 junge Athleten in 42 Mannschaften aus dem Rems-Murr-Kreis angereist. Die Team-Liga ist ein Mannschafts-Wettkampf, der nach den neuen Richtlinien des DLV für Kinderleichtathletik durchgeführt wird.Für die U8 Kinder wurden vier Disziplinen einschließlich einer Pendelstaffel angeboten. Die U10 Kinder durften zusätzlich noch einen Crosslauf über 1 Runde auf der Finnenbahn absolvieren und die U12er zwei Runden.
In der Altersklasse U8 waren insgesamt 12 Mannschaften am Start und unser Team rot mit ausschließlich Kindern des älteren Jahrgangs freute sich riesig über den erzielten Tagessieg mit 6 Gesamtpunkten. Ihre besten Disziplinen waren der 2x30m-Sprint und die Pendelstaffel, wo sie jeweils Platz 1 belegten. Im Hochweitsprung und dem Wurf-Zweikampf belegten sie Rangplatz 2.
181002 LA U8
Am Start waren: Laurin Abele, Julian Heinlein, Marina Fink, Moritz Elsen, Tobias Heinz, Moritz Fink, Kayra Yalcin und Jakob Reik.
Unser Team schwarz mit teilweise Kindern, die erst ein-/zweimal im Training waren, belegte einen tollen 8. Platz. Gratulation auch an euch, war es doch für die meisten der erste Wettkampf überhaupt und die Aufregung entsprechend groß. Dabei waren: Raphael Friedrich, Emma Härer, Emil Wrobel, Flavio und Levi Schwarz, Hannes Weiß und Lian Cap.
Nun hieß es warten, wie die Gesamtwertung der Liga ausfällt. Einen Podestplatz hatten wir uns schon ausgerechnet, aber dass es der Kreismeistertitel wurde – genial. Punktgleich mit jeweils 30 Punkten aus 4 Wettkämpfen teilten wir uns den ersten Platz mit den Kindern aus Rommelshausen.
Belohnt wurden die Kinder mit Goldmedaillen und Urkunden.
Vor dem Start der U10 überbrachte Frau Ursula Jud Grüße der Gemeinde und des Vereins. Denn unserer schönes Wittumstadion, das nach erfolgter Bahnreinigung wieder wie neu stahlt, wurde am 28.9.1998 feierlich eingeweiht. Somit war dieser Wettkampf auch der 20. Stadiongeburtstag.
Pünktlich um 12 Uhr konnten die U10er an den Start gehen. 123 Kinder in 14 Teams waren gemeldet. Hier erkämpfte sich unser Team rot den 5. Platz mit 26 Punkten, Team weiß Platz 12 und unser Team schwarz war als Startgemeinschaft mit Kindern aus Remshalden unterwegs und belegte Platz 14.
Team rot: Sarah Fink, Nina Metzger, Daria Oprean, Noah Bührle, Tony Götzel, Mattis Wahl, Paul Jung, Marco Schaal, Johann Kohler und Max Ortlieb.
Team weiß: Eva Riedmayer, Julian Kaun, Lea Ortlieb, Daniel Eberhardt, Emilia Paul, Ferdinand und Theodor Nöhrnberg, Jule Graß, Nils Weiß und Nele Harr.
Team schwarz: David und Bianca Schreiner, Grete Krapf, Madita Püttmann, Kerem Karadeniz, Pauline Lutz und drei Kinder aus Remshalden.
In der Ligawertung belegten unsere Kinder Platz 7.
Auch die letzte Altersgruppe U12 ging trotz der großen Teilnehmerfelder pünktlich um 14 Uhr mit 116 Teilnehmern in 13 Teams an den Start. Unser U12-Team rot war mit dem sehr guten Team aus Winterbach in der Riege unterwegs. Das war ein Ansporn und alle Kinder waren hochmotiviert. Den Kugelstoß konnten sie für sich gewinnen, Rangplatz 2 beim 2x50m-Sprint sowie der Pendelstaffel, Platz 3 im Hochweitsprung und Rang 4 im Crosslauf bedeutete am Ende Platz 2 in der Tageswertung mit 12 Punkten. In Team rot starteten Maximilian Lamprecht, Simon Jawarski, Miriam Schray, Benno Paul, Annika Beck, Nele Panzner, Lea Stahl, Mika Graß, Lia Mayer, Lukas Eich und Semi Kilic.
Unser Team weiß war als Startgemeinschaft mit Kindern aus Backnang am Start und belegte Platz 11. Es starteten Clara Ortlieb, Felix Eberhardt, Milla Jung, Sara Metzger, Pia Grau, Carlson Nöhrnberg, Emely Götzel und zwei Backnanger Kinder.
181002 LA U12
Die Spannung bis zur Bekanntgabe des Gesamtergebnisses stieg und die Freude über die erkämpfte Silbermedaille und damit dem 2. Platz der Kreismeisterschaft im Mannschaftsmehrkampf 2018
war groß.
Es war eine rundum gelungene, harmonische Veranstaltung und es gebührt ein ganz herzliches Dankeschön an die zahlreichen fleißigen Helfer: den Kuchenbäckern und dem Bewirtungsteam, das den riesigen Ansturm meisterte, bis alles restlos ausverkauft war, den Helfern in der Vorbereitung, bei Auf- und Abbau der Wettkampfgeräte, den Kampfrichtern und unseren Jugendlichen als Riegenführer sowie den Betreuern unserer Mannschaften. Ein dickes Lob an das EDV-Team, das hervorragend gearbeitet und sehr schnell die Urkunden für die Siegerehrung fertig gestellt hat. Ohne all diese Helfer wäre so eine Veranstaltung nicht durchzuführen.

Am 18./19. August wurden die Deutschen Meisterschaften  U 16  für Altersklasse M/W 15 -Jährige  in Bochum-Wattenscheid durchgeführt.  Für die LG - Limes Rems war Leonie Bernlöhr  am Samstag am Start. Um an diesen Meisterschaften teilnehmen zu können,  benötigt sie die Qualifikation von 11:30,0 Min. Diese hatte Leonie über die 3000 m schon im April in Weinstadt erreicht.
Um 17.15 Uhr gingen dann 30 Teilnehmerinnen bei angenehmen  25 ° an den 3000m-Start.  Das Rennen wurde von den  Favoritinnen sehr schnell begonnen und nach ca. 300 m war das Feld schon sehr weit  auseinander gerissen. Leonies Versuch  an der Gruppe dranzubleiben war nicht möglich und so blieb sie am Schluss des Feldes. Aber  in den letzten zwei Runden gelang ihr noch die Überholung von drei Läuferinnen. Da es ihre erste Deutsche Meisterschaft war, hatte sie hier die Möglichkeit neue Erfahrungen in einem so großen Feld zu sammeln.
Herzlichen Dank an die Begleiter für ihre Unterstützung!

An den Süddeutschen Meisterschaften U16 in Walldorf am 4. und 5. August 2018 nahmen zwei Athletinnen der LG Limes-Rems teil. Leonie Bernlöhr startete am Samstag in der Mittagszeit im 2000 m-Lauf. Bei dem sehr heißen Wetter waren alle Athleten gefordert. Leonie hat sich aber mit einer neuen Bestzeit von 7:29,10 min. für sich selbst eine Verbesserung von 7 Sekunden herausgelaufen. Damit erreichte sie Platz 10. Herzlichen Glückwunsch zu dieser guten Leistung.
Am Sonntag war dann Kea Kiefer im Speerwurf am Start mit einem neuen Anlauf. Bei ihrem zweiten Versuch erreichte sie eine gute Weite. Im dritten Versuch gelang ihr eine Weite von 31,31 m und sie landete damit auf Platz 14 von insgesamt 23 Teilnehmerinnen.
Herzlichen Dank an alle Begleiter und Trainer.

Erfolgreiches Wochenende für die Leichtathleten der LG Limes Rems. Kea Kiefer holte gleich zu Beginn des Wettkampfes im Diskuswerfen den starken 4ten Platz mit 26,32 m. Einem guten Einwerfen folgte gleich im zweiten Versuch diese Weite. Im fünften und im letzten Versuch waren die Würfe noch besser, aber leider außerhalb des Sektors.
Im darauffolgenden Speerwurf erzielt sie mit dem sechsten Platz, ebenfalls eine sehr gute Platzierung. Die 31,68m zeigten dabei nicht ganz ihr aktuelles Leistungsniveau. Dem dynamischen Anlauf konnte sie leider keinen ganz so runden Abwurf folgen lassen.
Leonie Bernlöhr trat über die 800m in einem starken Feld an. Bereits nach 200m tat sich eine große Lücke nach vorn auf. Aber davon ließ sich Leonie nicht beirren. Bei 400m begann sie die Lücke zuzulaufen. Und am Ende konnte sie noch einige weitere Mädels überlaufen. Mit 2:31,49min sicherte sie sich einen sehr guten siebten Platz.
Ian Mussenbrock M14 zweifacher Regionalmeister
Zwei Siege durch Ian Mussenbrock und zwei zweite Plätze durch Lilly Schlotz und Maribelle Bührle waren die Ausbeute der Athleten der LG Limes Rems bei den Regionalmeisterschaften U16 am 21.7.18 in Waiblingen.
Ian Mussenbrock startete gleich stark in den Wettkampf. Nach einem sehr fließenden Lauf lief er mit deutlichem Vorsprung in 10,51sec. ins Ziel. Im darauffolgenden Speerwerfen war Ian ebenfalls nicht zu schlagen. Er kratzte dabei mit 29,60 m knapp an der 30m Marke.
Über die 800m lief Lilly Schlotz bei den W13 ein ebenso beherztes Rennen, wie Maribelle Bührle bei den W12. Beide verbesserten zudem noch ihre Bestleistungen. Lilly auf 2:39,25 min. Und Maribelle auf 2:44,94min.
Über die 60 Hürden sprintete Nika Kübler nach überstandener Erkältung wieder mit 10,97sec. unter 11sec. Über die 75 m blieb die Uhr bei 10,99 sec. stehen. Nach langer Zeit konnte Franziska Lamprecht endlich wieder die 4m im Weitsprung knacken. Mit 4,16 verbesserte sie dabei auch gleich ihre Bestleistung. Über die 75m wurden bei ihr 11,44 sec. gestoppt.
Ilka und Mika Kiefer gingen jeweils über 75m und im Weitsprung an den Start. Auch sie erzielten gute Leistungen. Ilka sprang 3,10m weit und über die 75 m lief sie 12,54 sec. Ihr Bruder Mika sprang 4,08m weit und lief die 75m in 11,20sec. Er wurde damit jeweils sehr guter fünfter.
Wettkampf zum Erreichen der Zweit-Quali für die deutschen Schülermeisterschaften
Leonie Bernlöhr hat bereits die Qualifikation für die deutschen Schülermeisterschaften über 3000m. Sie muss aber zur endgültigen Zulassung noch eine Zweit-Quali in einem anderen Disziplinblock erzielen. Diese Qualifikation sollte am Sonntag in Wendlingen fallen. Entweder im Block Sprung oder Sprint. Leider hat es trotz sehr guter Leistung nicht ganz gereicht. Im Weitsprung sprang sie 4,27m (soll 4,50m) und über 300m schrammte sie nur um 44/100 sec. am Ziel vorbei. 46,44sec. sind trotzdem stark.

Am Samstag, den 21.07.2018 waren wir nur mit einem U8 und einem U12-Team bei Dauerregen in Schorndorf am Start. Aufgrund des Atriumlaufs in Urbach konnten wir leider keine Mannschaft bei den U10ern stellen.
Der Start um 10 Uhr für die zehn U8-Teams aus dem Rems-Murr-Kreis war schon verregnet, doch der Regen sollte sich über den ganzen Tag halten bzw. noch verstärken. Mit den Disziplinen 30m-Hindernis-Sprintstaffel, Zonenweitsprung, Drehwurf und Ausdauerlauf auf der Finnenbahn wurde diesmal die beste Mannschaft ermittelt. Die Freude über den zweiten Platz mit 9 Rangpunkten war riesig. Ihre Ergebnisse waren Weitsprung Platz 1, Staffel Platz 2 sowie Ausdauer und Wurf jeweils Platz 3. Am Start waren Laurin Abele, Moritz Fink, Raphael Friedrich, Emma Härer, Moritz Elsen, Matti Rost und Julian Heinlein.
Unsere U12er holten sich nochmals einen Podestplatz mit Rang 3 und 14 Punkten von insgesamt 12 Teams. Ihre fünf Disziplinen waren der 50m-Sprint, Zonenweitsprung, Stoßen mit dem Medizinball, Biathlon-Staffel sowie die Hindernis-Pendelstaffel. Ihre Ergebnisse waren Rang 2 im Stoß, Sprung und der Pendelstaffel sowie jeweils Rang 4 beim Lauf und der Biathlon-Staffel.
Dabei waren Maximilian Lamprecht, Semi Kilic, Felix Eberhardt, Annika Beck, Hannah Stadelmann, Pia Grau, Lia Mayer, Miriam Schray, Mika Graß, Felix Kostenbader und Lukas Eich. Auf diese ausgeglichene Mannschaftsleistung können sie wirklich stolz sein.
Macht weiter so!
180730 LA
Der letzte Teil der Team-Liga findet am 30. September in Urbach statt.

SV Plüderhausen e.V., Brückenstr.16, 73655 Plüderhausen - Copyright © 2016 -